News

Unsere 60+ Mannschaft der Herren schafft sensationell den Aufstieg in die Tirols höchste Spielklasse

Unsere 60+ Mannschaft der Herren schafft sensationell den Aufstieg in Tirols höchste Spielklasse

Erstmals als Mannschaftsführer mehr oder weniger freiwillig dazu bestimmt, sah ich mich bei der ersten Besprechung im Frühjahr vor der Meisterschaft einer erfreulichen aber schier unlösbaren Aufgabe gegenüber. Die Mannschaft, immerhin Vizemeister der vergangenen Saison, wurde erfreulicherweise mit zwei Neuzugängen nicht unwesentlich verstärkt nämlich Helmut Moser und Armin Fröhlich. Erfreulich war das „Überangebot“ an sehr guten, besonders auf den hinteren Plätzen gleichwertigen Spielern, andererseits waren alle begierig darauf zu spielen und jeder überhäufte mich mit wohlgemeinten Ratschlägen wer wann gegen wen usw. spielen sollte.

So erwarteten wir voller Vorfreude die erste Gastmannschaft in Zell und ich musste mit äußerstem diplomatischem Geschick die Mannschaft für das Spiel gegen Wattens nominieren. Selbst hielt ich mich im Hintergrund und konnte so in Ruhe alle Stärken und eventuelle Schwächen meiner Tennisfreunde beobachten. Wetterbedingt spielten wir in der Halle und fuhren gleich zum Auftakt einen fulminanten 6:1 Sieg ein. Die Moral und der Teamgeist waren hervorragend obwohl unser Heli Moser nach nur einem erfolgreichem Einsatz verletzungsbedingt für den Rest der Meisterschaft absagen musste. Das nächste Heimspiel gegen Vomp war mit 7:0 eine ganz klare Sache für uns. Den Dienstag darauf war endlich Zeit für das erste Auswärtsspiel gegen Wildschönau und bei prächtigem Wetter erreichten wir auch mit 6:1 einen ersten überzeugenden Auswärtssieg, wobei unsere Nr. 1 Erich Kiffe doch sehr zu kämpfen hatte und erst nach Abwehr von Matchbällen das Championstiebreak mit 11:9 für sich entschied. Knapp war der Sieg auswärts gegen Ebbs nämlich „nur“ ein 4:3, was uns auch den ersten und einzigen Verlustpunkt einbrachte und wieder zeigte unsere Nr. 1 Erich Kiffe im Matchtiebreak eiserne Nerven und entschied dieses 14:12 für sich womit er sich in einem sehr persönlichen genommenen Revanchematch durchsetzen konnte.

Leider stand uns für die restlichen Spiele unsere Nr. 1 nicht mehr zur Verfügung aber dieser Platz wurde von Franz Wartelsteiner ganz hervorragend ausgefüllt der nach holprigem Start zu einer wahren Höchstform auflief. Unsere letzte Begegnung im Frühjahr war ein Heimspiel gegen Kirchdorf-Erpfendorf, ein klarer 6:1 Sieg stand nie in Frage. So waren wir über die Sommerpause hinweg eindeutiger Tabellenführer und wir nutzten diese auch mit regelmäßigem Training und nicht zu unserem Nachteil brachte die Ende August startende CM zusätzliche Spielpraxis mit sich. So starteten wir Anfang September mit dem wohl emotionalsten und prestigeträchtigsten Spiel in die Herbstsaison. Das ewig junge Lokalderby gegen die SPG Uderns Ried-Kaltenbach fand auswärts in Ried statt und entwickelte sich zu einer doch spannenden Angelegenheit, die aber für die Rieder ernüchternd endete. Wir konnten vier Matchtiebreaks für uns entscheiden und gewannen schließlich klar mit 6:1. Somit waren wir schon fix Meister und hatten mit unserem letzten Spiel zu Hause gegen Schwoich eine „lockere“ Partie, die wir wetterbedingt wieder in der Halle austragen mussten. Ganz unserem Meistertitel gerecht fertigten wir die Schwoicher klar 7:0 ab und konnten den Meistertitel mit Grillen und dem ein oder anderen Bier ausgiebig feiern. Dafür gilt mein Dank dem Tennisclub der uns beim Grillen unterstützte, dem Team des Freizeitparks das uns für den Meistertitel eine Flasche Wein spendierte und uns und die Gastmannschaften bei den Heimspielen bestens bediente, weiters gilt mein Dank Edi Gredler der uns immer sicher zu den Auswärtsspielen chauffierte, zuletzt gilt mein Dank allen Spielern die unisono immer ihr Bestes gaben und sich in bewundernswerter Kameradschaft und Loyalität gegenüber dem Mannschaftsführer verhielten, insbesondere auch jenen die, wie Gerold Scheiber nur einmal im Doppel im letzten Spiel oder nie, wie insbesondere Karl Lindner, der aber stets eifrig am Training teilnahm, zum Einsatz kamen. Unsere Kampfmannschaft, um alle Spieler noch einmal vorzustellen besteht aus: Erich Kiffe, Franz Wartelsteiner, Hermann Gruber, Edi Gredler, Fröhlich Armin, Georg Kröll, Peter Wetscher, verletzungsbedingt ausgeschieden Helmut Moser und wie schon erwähnt Gerold Scheiber und Karl Lindner. Da auch schlussendlich alle mehr oder weniger mit dem Aufstieg in die LLA einverstanden sind, insbesondere unserem hervorragendem Abschneiden geschuldet, steht einer harten aber hoffentlich erfolgreichen Saison 2018 nichts mehr im Wege.

zurück

Weitere Artikel

Clubmeisterschaft 2018 | TC Zell am Ziller - Auslosung und Termine

Clubmeisterschaft 2018 - Let's start the engines!

Die Auslosung ist online und die ersten Termine wurden bereits fixiert.

mehr
Clubmeisterschaft 2018

Clubmeisterschaft 2018

Unsere Clubmeisterschaft findet heuer von 03.09. bis 22.09.2018 statt.

Ausschreibung und Anmeldung...

mehr

44. Weihnachtskränzchen des TC Raiffeisen Zell am Ziller

Das traditionelle Weihnachtskränzchen war wieder eine tolle Veranstaltung mit zahlreichen Teilnehmern und viel Spaß und Unterhaltung!

mehr
Kids Challenge 2017

Großartige Sommersaison der Tenniskids in Zell

Beim TC Raiffeisen Zell sorgen nicht nur die Oldies für Furore, ist die 60+ Mannschaft rund um Mannschaftsführer Peter Wetscher doch in Tirols höchste Spielklasse aufgestiegen, sondern auch die Kids schreiben Schlagzeilen.

mehr
Unsere 60+ Mannschaft der Herren schafft sensationell den Aufstieg in die Tirols höchste Spielklasse

Unsere 60+ Mannschaft der Herren schafft sensationell den Aufstieg in Tirols höchste Spielklasse

Unsere Herrenmannschaft 60+ gewinnt die Mannschaftsmeisterschaft 60+ 2017 der Landesliga B in der Gruppe 2 und steigt somit in die Landesliga A auf. Vielen Dank an unseren Mannschaftsführer Peter Wetscher für den ausführlichen Bericht.

mehr
Tiroler Meister im Damen Doppel: Theresa Amor und Franziska Hotter

Theresa Amor Tiroler Meisterin im Damen Doppel

Theresa Amor gewinnt zusammen mit Franziska Hotter die Tiroler Meisterschaften im Damen Doppel!

mehr

Mixed Doppel Turnier um einen Tag verschoben

Neuer Termin: Sonntag, 27.08.2017

mehr
Eröffnung der Freiluftsaison - TC Zell am Ziller

Eröffnung der Freiluftsaison

Falls es die Witterung zulässt, werden unsere Freiplätze ab kommenden Samstag (15. April 2017) bespielbar sein!

mehr

Grillfest für den Tennisnachwuchs im Freizeitpark Zell

Gemeinsames Grillfest für alle Kinder der Tennisclubs TC Fügen, TC Ried/Kaltenbach und TC Zell.

mehr